Neil Young verklagt Präsident Donald Trump wegen Nutzung seiner Lieder

Neil Young verklagt Präsident Donald Trump wegen Nutzung seiner Lieder

Rockstar Neil Young verklagt US-Präsident Donald Trump wegen der Nutzung seiner Lieder bei Wahlkampfveranstaltungen. Der 74-jährige Musiker wirft dem Rechtspopulisten wegen des Abspielens der Songs "Rockin' In The Free World" und "Devil's Sidewalk" Urheberrechtsverletzungen vor und verlangt für jeden weiteren Verstoß 150.000 Dollar Schadenersatz. © AFP, DPA

Link zum Video: https://www.faz.net/-gpc-a21kw
Link zur Homepage: https://www.faz.net
cached video